Golden Globes 2012

•16 Januar 2012 • Schreibe einen Kommentar

Schön, sie wieder hier zu sehen, werte Leser 🙂

 

Auch dieses Jahr ist es wieder soweit und es kommt, wie es immer kommt: erst die Golden Globes, dann die Oscars.

 

Was kann man im Vorfeld zu den Golden Globes sagen? Leider haben der Großteil der nominierten Serien es bisher nicht nach Europa geschafft (was nicht bedeutet, dass man sie nicht gesehen haben kann) oder haben die Aufmerksamkeit ihrer Korrespondentin noch nicht erregt.

Nominierte Serien, die meiner Meinung nach gewinnen Preise gewinnen sollten sind American Horror Story, The Walking Dead und Breaking Bad.

Modern Family ist schein bar auch eine sehr gut Serie und befindet sich zusammen mit Downtown Abbey (Maggie Smith <3) auf meiner „Möchte ich noch gucken“-Liste.

 

[…wir hatten ein paar technische Probleme, werte Leser, aber nun sind wir hoffentlich ohne weitere Unterbrechungen wieder dabei]

 

Kate Winslet hat gerade den Preis für ..etwas gewonnen.

Schwamm drüber, weiter geht’s.

Kenneth Branagh in einem Film, in dem er nicht selber Regie führt (My week with Marilyn)? Sachen gibts…

 

Best Actor TV Series Drama
Breaking Bad oder Boardwalk Empire??
Nein, es wird  Kelsey Grammer in Boss — Habe ich noch nicht gesehen muß ich zugeben.

Best TV Series Drama
American Horror Story wäre gut, die Serie habe ich nämlich schon geguckt 😉
Nein, wieder daneben, es wird Homeland. Auch eine Serie, die ich nicht kenne.

Antonio Banderas sollte diese Soldaten-Frisur ablegen. ER sieht aus wie ein altrömischer Senator. Das geht besser.

 

 

Und es geht los, leider wiedermal mit Ricky Gervais, der natürlich nichts besseres zu tun hat, als erstmal über alles herzuziehen. Dagegen habe ich nichts, wenn es etwas gekonnt und stilvoll gemacht wird. Naja, man kann seine Einsätze als Tee- und Toilettenpausen benutzen.

Best Original Score – Motion Picture

Ludovic Bource – The Artist Den Film möchte ich wirklich gerne sehen.

Tolle Entschuldigung wären er seine Rede vorkramt „Sorry, I’m French“. Das kann mal passieren XD.

Best Original Song – Motion Picture
Glen Close schreibt Lyrics? Wer hätte es geahnt…
„Masterpiece“ – W.E.
Madonna hat gerade einen Golden Globe gewonnen und ihr fällt nichts besseres ein als ständig „Eeem“ zu sagen und obwohl ich nicht lästern will….ihre Arme sehen wirklich schlimm aus.

 

Jut, Pro7 entscheidet sich einfach mal mitten drin Werbung zu machen. Warum auch nicht. Ich hocke ja auch nicht um 2:52 Uhr hier um die Golden Globes zu sehen. Neeein, natürlich nicht.  Ich glaub das nicht!

Und es geht weiter.

Best Performance by an Actor in a mini-series or Motion Picture made for TV
Idris Elba – Luther
Er sieht viel jünger aus als in der TV Serie und kommt kompkett anders rüber. Das beweist wohl, dass er ein guter Schauspieler ist.

Mmmm, Brad Pitt. Immernoch gutaussehend und wohl der Einzige bei dem ich dieses leichte Lispeln nicht nervig finde 😀
(Präsentiert The Ides of March)

Best Performance by an Actress in a Motion Picture – Comedy or Musical
Michelle Williams – My week with Marily
Aww, sie ist süß. Da bekommt man richtig Lust den Film zu sehen. Hihi, sie mußte ihrer Tochter die Gutenachtgeschichten ständig in ihrer Marylin-Stimme vorlesen.

Was zum Teufel haben Sara Michell gellar und ihre Mitpräsentatorin an? Und wer hat Sara orange angemalt?

Best Performance by an Actor in a Supporting Role in a Series, Mini-Series or Motion Picture Made for Television

Peter Dinklage – Game of Thrones  Ich gucke die Serie extra nicht, weil die Schauspieler einfach nicht so aussehen, wie ich mir das vorgestellt habe, als ich die Bücher gelesen habe.

George Clooney präsentiert Money Ball. Es werden immernoch Baseballfilme gedreht? Naja, wenn Brad Pitt mitspielt… 😉

Best Animated Feature Film

Ich wäre ja für Rango
Nein, The Adventures of Tintin. Hmpf..ist doch nichtmal ein richtiger Zeichentrickfilm. Na gut, Rongo in dem Sinne auch nicht, aber trotzdem.
Steven Spielberg weiß natürlich wie so Reden gehen.

Best Screenplay – Motion Picture
Woody Allen – Midnight in Paris

Best Performane by an Actress in a Supporting Role in a Series, Mini-Series orMotion Picture Made for Television
Sehr gut! Jessica Lange – American Horror Story Da simma dabei. Wer die Serie noch nicht gesehen hat und nichts gegen etwas Blut und Gruseln hat sollte sich die Serie angucken.

 

Ricky Gervais versucht ein paar lahme Witze anzubringen während er Madonna präsentiert und Madonna zahlt es ihm mit genauso lahmen „skandalösen“ Sexwitzchen heim.

 

Best Forein Language Film

A Separation (Iran)

Hat er gerade gesagt „I want to say about my people is that they are a truly islamic people“? Etwas aus zusammenhangslos an der Stelle, aber gut.

 

Dustin Hoffman präsentiert die Nominierten für:

Best Performance by an Actress in a TV Series – Drama

Clare Danes – Homeland — Nicht ganz mein Thema.

Bridesmaids….wer guckt sich solche Filme an??

Hmm…keine wirklich spektakulären Kleider an diesem Abend.

 

Best Actor in a TV Series – Comedy or Musical

Matt LeBlanc – Episodes

 

Best Performance by an Actress in a Supporting Role in a Motion Picture
Octavia Spencer – The Help — Das ist ein Film, den ich wirklich gerne sehen möchte. An Frau Spencer merkt man wieder, dass es noch Schauspieler gibt, fpr die Auszeichnungen noch keine Routine sind und die ihren Reden noch echten Inhalt geben wollen.

Ah, der Cecille B. DeMille Award für Morgan Freeman ist als nächstes dran.
Ich mag Morgan Freeman. Ich habe den Eindruck er ist ein wirklich netter Mensch.

Sidney Poitier hält die Laudatio für Morgan Freeman. Ich frage mich, ob er so langsam spricht, weil er feierlich sein will, oder weil er einfach schon etwas älter ist. Ich befürchte fats letzteres.
Helen Mirren 🙂 Ich mag sie. Ricky Gervais…pff! Sie sollte die nächste Show präsentieren.
Driving Miss Daisy ist immernoch einer der allerbesten Filme in dem Morgan Freeman jemals mitgespielt hat.

Das war doch mal eine gute Rede. Keine falsche Verlegenheit und keine dummen Witze.

Robert Downey Jr. hat einen Frack an! 🙂

The Artist sieht wirklich interessant aus.

Ah, Angelina Jolie in einem schönen weißen hochgeschlitzten Kleid. Der rote Kragen ist schön.

Best Director – Motion Picture
Martin Scorsese – Hugo

 

Rrrrr…Antonio Banderas spricht Spanisch, obwohl ich ja zugeben muß, dass ich seinen Akzent wenn er Englisch spricht eigentlich noch sexier finde.

Best TV Series – Comedy or Musical
Modern Family
Na wenigstens eine Besetzung, die Spaß hat bei der Rede. Aber diese „freie“ Verdolmetschung des Spanischen wäre wohl an der UNi nicht durchgegangen.

 

Michelle Pfeiffers Kleid sieht aus als wäre es verrutscht. Irgendwie sitzt es um die Taille nicht richtig.

Best Performance by an Actor in a Motion Picture – Comedy or Musical

Jean Dujardin – The Artist — Ist ja gut, ich werde mir den Film angucken. Versprochen!

COLLIN FIRTH!

Mr Darcyyyy ❤ ❤

Best Actress Motion Picture – Drama

Meryl Streep – The Iron Lady

Oooch, Meryl. Hast du es nötig im Fernsehen „shit“ zu sagen?

Best Motion Picture – Musical or Comedy

The Artist — wer hätte erwartet, dass ein Stummfilm soviel Wirbel erzeugen würde.

Oooh, da sitzt Viggo Mortensen. Looking Good 🙂

Hmm…irgendwas stimmt mit Natalie Portmans Kleid nicht. Sieht aus hätte sie den Kleiderbügel vergessen, der jetzt unter ihrem Rock über ihrem Po stecken geblieben ist.

Best Actor in a Motion Picture – Drama
George Clooney – The Descendants

Best Motion Picture -Drama
The Descendants

Harrison Ford ganz cool und schlicht in seiner Präsentation.

Und as war es wieder für dieses Jahr, werte Leser.

Nächstes Jahr hoffentlich ohne Ricky Gervais.

Ich danke für ihre Aufmerksamkeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

Academy Awards 2011

•27 Februar 2011 • 1 Kommentar

Meine Damen und Herren, liebe Kinder,

es ist wieder soweit. Der rote Teppich wird bereits betreten und getreten, Briketts und Chips sind gestapelt.

20 minutes till lift off.

 

The King’s Speech: ja, bitte

Inception: nein, danke

 

Moderatoren im Doppelpack: Anne Hathaway und James Franco. Ich persönlich halte ja immernoch Billy Crystal für die absolute Nummer 1, was Moderation betrifft, aber gut, ich bin bereit ihnen eine Chance zu geben.

 

Ah 🙂 Die Moderatoren werden in Szenen der nominierten Filme reingeschnitten. Schonmal ein guter Anfang.  Sehr gute Montage.

Uuuund die Luft ist raus, kaum das die Moderatoren die echte Bühne betreten. Enttäuschend.

 

Saubermann Tom Hanks präsentiert

ART DIRECTION

Alice in Wonderland

CINEMATOGRAPHY

Inception

Na gut, den dürfen sie haben. Das haben sie ja wirklich gut gemacht.

 

Kirk Douglas darf den nächsten Preis ankündigen. Er hat da bestimmt Spaß dran, aber für mich scheint das immer etwas wie Quälerei, wenn sie diese armen alten Menschen auf die Bühne „zwingen“.

ACTRESS IN A SUPPORTING ROLE

(wir sind für Helena Bonham Carter) aber:

Melissa Leo – The Fighter

ui…und das F-Wort fällt. hmm…meiner Meinung nach nicht ganz spontan, aber gut.

 

Mila Kunis  und Justin Timberlake

Ich blick die Witze von den beiden nicht

ANIMATED SHORT FILM

The Lost Thing

 

ANIMATED FEATURE FILM

Toy Story 3

wie zu erwarten war. Leider nicht der Illusionist.

 

Javier Bardem und Josh Rolin

ADAPTED SCREENPLAY

The Social Network

ORIGINAL SCREENPLAY

The King’s Speech

Der Autor (deutlich etwas älteres Semester) „My father always told me that I’m a late bloomer.“ 😀

Gelungenes Lied von Hathaway darüber, dass Jackman sich vor dem Duett gedrückt hat.

Helen Myrren und Russel Brand

(nicht lustig)

FOREIGN LANGUAGE FILM

In a Better World – Dänemark

Reese Whitherspoon

ACTOR IN A SUPPORTING ROLE

Christian Bale – The Fighter

Tja, noch nicht gesehen. Kann nicht viel dazu sagen.

 

Hugh Jackman und Nicole Kidman

ORIGINAL SCORE

The Social Network

(hatte ich jetzt nicht als so gut in Erinnerung, den Soundtrack)

 

Scarlett Johanson in einem Kleid, das von der Farbe her garnicht zu ihr passt undMatthew McConaughey

SOUND MIXING

Inception

SOUND EDITING

Inception

 

Marissa Tomey

Präsentierte die Technical Awards

 

Kate Blanchett in einem Kleid das aussieht als hätte sie eine Rüschenschürze an

MAKEUP

The Wolfman

COSTUME DESIGN

Alice in Wonderland

Mit Recht würde ich sagen

 

Kevin Spacey

präsentiert 2 der nominierten Lieder

Toy Story 3 – We belong together

(gewohnter Toy Story beat)

Tangled – I see the light

(etwas zu flauschig)

 

Jake Gyllenhal und Amy Adams

DOCUMENTARY SHORT SUBJECT

Strangers no more

LIVE ACTION SHORT FILM

God of Love

(ganz aufgeregt der Gute 🙂 und freut sich wirklich)

 

lol…Komisches Mash up von Filmszenen, die durch Tonverzerrung zu Gesang gemacht wurden 😀 Endlich mal wieder was gutes

 

Oprah Winfrey

DOCUMENTARY FEATURE

Inside Job

 

Billy Crystal!!!

YES! Rette die Show, Billy

und es war gut 🙂

 

Jude Law und Robert Downey JR

mmm—Law könnte mir das Telefonbuch vorlesen und ich wäre glücklich

VISUAL EFFECTS

Inception

FILM EDITING

The Social Network

 

Ich mag das neue Kleid von Hathaway. Schön rot und steht ihr.

Franco macht blöde Witze über potentiell doppeldeutige Filmtitel. Bitte! *mit Augen rollt“

Die letzten 2 Lieder werden präsentiert

Gwynneth Paltrow singt Country?? Was hab cih denn verpasst?

ORIGINAL SONG

Toy Story 3 – We belong together

Gaaah! Celine Dion

Ah, für die in memoriams

Bernd Eichinger wird ausgelassen!Unverzeilich!

Hillary Swank präsentiert Cathrine Biggalow

DIRECTING

The King’s Speech

Sehr gut!! Der Film hat es verdient!

Annette Benning

präsentiert den Governors Ball

 

Jeff Bridges (sollte sich mal die Haare stutzen)

ACTRESS IN A LEADING ROLE

Natalie Portman – Black Swan

Ich sehe den Sinn in diesen 10 Nominierungen in den 3 Hauptkategorien nicht. 5 waren doch ausreichend und es kann eh nur einer gewinnen.

Redet die Portman etwa immernoch?

 

Sandra Bullock

die Steven Gätjen zu recht scharmant zusammengestaucht hat

Nette Präsentation von ihr 🙂

ACTOR IN A LEADING ROLE

Colin Firth – The King’s Speech

wohooo!!!!

„I think my carreer just peaked“ 😄

I hope not!

 

wow. Hathaways neues Kleid lässt ihre Brüste riesig aussehen O_o

Steven Spielberg

BEST MOTION PICTURE

The King’s Speech

Ich bin zufrieden!! 😀

 

Und sie machen der Show entgültig den Gar aus mit einem kitschigen politisch korrektem Kinderchor und „Somehwere over the rainbow“

 

Tja…showmäßig leider sehr lasch. Preisverteilungsmäßig bin ich zufrieden, aber auch hier keine großen Überraschungen.

Das muß nächstes Jahr besser werden.

Und damit von mir ein gähnendes Good night and good luck!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Golden Globes 2011

•17 Januar 2011 • 2 Kommentare

Es ist wieder soweit, meine Damen und Herren!

Das Auge des Sturms erwacht aus dem Winterschlaf um Ihnen wieder den exklusiven Golden Globes konsekutiven live ticker zu liefern.

This just in:

Ricky Gervais, der letztes Jahr bereits solch eine mittelmäßige Lesitung abgeliefert hat wird auch dieses Jahr die Globes präsentieren.

Unsere Vorfreude ist leicht geschmälert.

Und es hat begonnen.

Unsere Befürchtungen bestätigen sich.

Schlechte Witze über Charley Sheen, The Tourist und Cher.

Scarlett Johansen präsentiert den ersten Preis

Best Performance by an Actor In A Supporting Role in a Motion Picture

Christian Bale – The Fighter

Hab ich noch nicht gesehen.

Hmm…haare, Herr Bale?

Naja, keine überraschende Rede.

Best Performance by an Actress In A Television Series – Drama

Kate Sagal – Sons of Anarchy

Ich habe die Serie noch nicht gesehen, mag Kate Sagal aber, also könnte man mal reingucken

Best Mini-Series Or Motion Picture Made for Television

Carlos

Tja…nix von gesehen. Ich habe ausnahmsweise keine Meinung.

Bruuuuceee Willis 😀

Präsentiert Red

Best Performance by an Actor in a Supporting Role in a Series, Mini-Series or Motion Picture Made for Television

Cris Colfer – Glee

Das freut ihre Berichterstatterin 🙂

Nett, wie nervös er ist. Endlich mal jemand, der sich noch freut.

Michelle Pfeiffer präsentiert Alice in Wonderland

Eva Longoria legt sich fast hin

und präsentiert den Präsidenten der Hollywood Foreign Press Association

Milla Jovovich und Kevin Bacon

Best Performance by an Actor In A Television Series – Drama

Steve Buscemi – Boardwalk Empire

Best Television Series – Drama

Boardwalk Empire

Ok, nicht The Walking Dead, aber ich denke das war abzusehen. 😉

Social Network’s Garfield versemmelt etwas seinen Auftritt und präsentiert

Überraschung…Social Network

J-Lo und einer der Baldwins:

Best Original Song – Motion Picture

You haven’t seen the last of me – Burlesque

War das gerade Christina Aguilera? Warum so mondgesichtig?

Best Original Score – Motion Picture

Trent Reznor Atticus Ross – The Social Network

Best Animated Feature Film

Toy Story 3

Pixar sahnt wieder ab

Ich fand The Illusionist trotzdem besser

Huch! Ein guter Witz vom Moderator

Robert Downey Jr…bringt Julian Moore und Angelina und andere in Verlegenheit

Best Performance by an Actress in a Motion Picture – Comedy Or Musical

Anette Benning – The Kids are alright.

Mrs Benning mit Frisur ala Krähennest, aber solche Schauspielerinnen dürfen das.

Silvester Stallone präsentiert

The Fighter

Geoffrey Rush und Tilda Swinton

Best Performance by an Actor in a Mini-Series or Motion Picture Made for Television

Al Pacino – You don’t know jack

Al ist aber auch schon alt geworden 😦

Best Performance by an Actress In A Mini-series or Motion Picture Made for Television

Claire Danes – Temple Grandin

Nicht Juid Dench? Interessant.

Zak Effron präsentiert

The Kids are alright

Best Screenplay – Motion Picture

Aaron Sorkin – Social Network

Best Performance by an Actress in a Supporting Role in a Series, Mini-Series or Motion Picture Made for Television

Jane Lynch – Glee

yay! 😀

Neeeiiin…Robert Pattinson *Augen ausspült*

Best Foreign Language Film

A Better Life – Dänemark

Helen Myrren präsentiert
The King’s Speech

Best Performance by an Actress In A Television Series – Comedy Or Musical

Toni Collette – United States of Tara

Gut, nicht Lea Michele aus Glee…die nervt 🙂

Jane Fonda präsentiert

Burlesque

Best Performance by an Actor In A Television Series – Comedy Or Musical

Jim Parsons – Big bang Theory
aawww…nicht Matthew Morrison

Jereny Iron *squeeee*

Best Performance by an Actress In A Supporting Role in a Motion Picture

Amy Adams – The Fighter

Mat Damon versucht Robert DeNiro einigermaßen würdig vorzustellen. Naja…hat nicht geklappt

Robert DeNiro erhält den Cecil B. DeMille Award

und liefert die einzige Rede mit Substanz ab…um fair zu sein..er hatte auch mehr Zeit als die anderen.

Megan Fox präsentiert

The Tourist

Annett Benning:

Best Director – Motion Picture

David Fincher – The Social Network

Best Television Series – Comedy Or Musical

Glee

yyyaaayyyyyy

Alicia Keyes präsentiert
Black Swan

Halle Berry

Best Performance by an Actor in a Motion Picture – Comedy Or Musical

Paul Giamatti -Barney’s Version

und es ist NICHT Johnny Depp

Nette Rede 🙂 Endlich mal

Der Junge Typ aus Inception präsentiert
Inception

Jeff Bridges

Best Performance by an Actress in a Motion Picture – Drama

Natalie Portman – Black Swan

Ich finde sie ja toll, aber Natalie Portman sollte nicht lachen…
Tom Hanks Tim Allen

Best Motion Picture – Comedy Or Musical

The Kids are all right

Sandra Bullock

Best Performance by an Actor in a Motion Picture – Drama

Colin Firth – The King’s Speech
Wohoooo…Mr Darcy sollte alle Preise bekommen

aawww…und lustig auch noch

Michael Douglas
bekommt natürlich stehende Ovationen.
Seine Reaktion: „There has to be an easier way to get a standing ovation“ 😄

Best Motion Picture – Drama

The Social Network

…und das war’s, meine Damen und Herren.

Keine Dramen, kein Spektakel.

Johnny Depp hat nicht gewonnen, Inception auch nicht.

4:52 Uhr, was bedeutet, dass Sie jetzt keine Verschönerungen oder Rechtschreibprüfungen mehr erwarten können 🙂

Guten Morgen

… ist erst wenn ich geschlafen habe

Academy Awards 2010

•7 März 2010 • 1 Kommentar

[So, bald (in ca 51/2 Stunden) ist es wieder soweit. Gucken Sie sich schonmal die Liste der Nominierten an und wir sehen uns dann später]

Und los geht’s. Welcome to the 82nd Annual Academy Awards

Neil Patrick Harris als Gastgeber des Abends eröffnet die Show mit einer Gesangsnummer ala altes Hollywood mit Showgirls. . Niemand wird je ein besserer Host sein als Billy Crystal, aber Harris hat Potential. Gutes Anfangslied, mit den bekannten Referenzen zu den aktuellen Filmen.

Steve Martin und Alec Baldwin heißen das Publikum wilkommen und nehmen als alte Hasen gekonnt locker die Nominierten Filme und Schauspieler aufs Korn.

„Over here is the inglorious Basterds section.“ „And over here are the people who made the movie.“

Nicht schlecht :D, aber wir hätten auch gerne Harris dabei gesehen.

1. Preis präsentiert von Penelope Cruz

1. Best Supporting Actor

Wohooo, Christoph Waltz! Sehr gut. Nette Dankesrede, nicht zu kitschig, aber volldes Dankes für die anderen Mitwirkenden an Inglorious Basterds.

Blind Side

Sandra Bullock mal nicht in einer romantischen Komödie. Sieht nicht mal sooo schlecht aus., obwohl die Story bestimmt nicht dir originellste ist.

Netter kleiner Film mit Interviews der Stars der nominierten Zeichentrickfilme 🙂

2. Animated Feature

Up

Ich hätte mir Coraline gewünscht, weil ich Neil Gaiman Fan bin, aber Pixar hat mit „Up“ zugeschlagen und (gerecht?) gewonnen.

Zurück zu Martin und Baldwin . Heißt dass, das wir Harris nicht mehr zu Gesicht bekommen? 😦

Die Nominierten für die Kategprie „Best Song“ werden vorgestellt. Shade, in früheren Verleihungen wurden die Lieder über den Abend verteilt aufgeführt. Ist wohl nict mehr so.

3. Best  Original Song

The Weary Kind (aus Crazy Heart)

„I dedicate this to my wife. I love you more than rainbows, baby“ Aaaaawww.

Das Lied hört sich auch gut an 😀

District 9

Aliens in Flüchtlingslagern. Sollte man sich angucken, denke ich.

Robert Downey Jr und Tina Fey präsentieren den Preis für das beste Drehbuch. ( Sarah Jessica Parker kaut im Publikum enthusiastisch Kaugummi )

4. Best Original Screenplay

The Hurt Locker

Habe ich noch nicht gesehen, kann ich leider nicht viel zu sagen. Der Drehbuchautor war selber Reporter im Irak, könnte also gut sein, wenn es nicht zu pro-Amerikanisch geraten ist.

Mathew Broderick und eine erschrocken wirkende Kollegin präsentieren Werke des im letzten August verstorbenen Regisseurs John Hughes. (Ferris Bueller’s Day Off, Breakfast Club, Home Alone).

Ui Macaulay Culkin darf auch etwas sagen. Der Home Alone Fluch  lässt ihn wohl nie mehr los. Ob er John Hughes wirklich so dankbar ist?

Samuel L Jackson, du coole Sau 😀

Up

Warum, warum habe ich den Film verpasst??

2 mir unbekannte Starletts präsentieren die Nominierten besten animierten Kurzfilme

hihi, „The Lady and the Reaper“ sieht gut aus.

5. Best Animated Short

Logorama

(George Clooney sieht so gelangweilt aus)

6. Best Documentary Short

Music by Prudence

Leicht unverständliche Dankesrede…ooops…die Musik fängt an.

7. Best Lie Action Short Film

The New Tenants

Schade, dass man von diesen Filmen immer nicht so viel mitbekommt, obwohl ich kein riesiger Fan von Kurzfilmen bin (obwohl sie immer noch besser sind als Kurzgeschichten).

Ben Stiller als Avatar-Schlumpf versucht sich in Alien-Sprache 🙂 und präsentiert den Film für bestes Make up. Ich stimme ihm zu, dass er lieber seine Nimoy signierten Spockohren hätte tragen sollen. Cameron wie immer leicht humorlos.

8. Best Make up

Star Trek

A Serious Man

Oh, der könnte auch echt gut sein. Muß ich mir merken. Könnte eine dieser guten „ernsten Komödien sein“.

9. Best Adapted Screenplay

Precious: Based on the novel „Push“ by Sapphire

„An Education“ basiert auf einer Geschichte von Nick Hornby? Das muß ich mir merken und den Film gucken.

Queen Latifah stellt die Gewinner der früher verlierenen Governor’s Wawrds vor.

Also wenn Meryl Streep für Lauren Backall aufstehen kann, dann können das Sandra Bullock und Penelope Cruz gefälligts auch.

10. Best Supporting Actress

Mo’Nique („Precious: Based on the novel „Push“ by Sapphire“)

Tja, black empowerement ist immernoch ein Thema.

Awwwww….Mr Darcy präsentiert

An Education

Yup, der steht auch auf meiner „to see“ Liste.

Sigourney Weaver in rot….nicht gut.

11. Best Art Direction

Avatar

Naaa gut, solche technischen Oscars dürfen sie haben, aber nix anderes.

12. Best Costume Design

The Young Victoria

„I dedicate this to all the colleagues who work hard in tge low budget productions. This is for you…but I’m still taking it home“ 😀

Precious: Based on the novel „Push“ by Sapphire

Bestimmt ein toller Film, den man sehen sollte, aber sicher keine Unterhaltung. Aber solche Filme muß es schließlich auch geben.

Special tribute to horror movies? Cool! Horror ist ja eigentlich kein genre, dass man oft in den Oscars sieht.

Und das dürfen die Welpen von Twilight präsentieren? Na dann.

Oh Mann….mußte es dieses tribute umbedingt geben, wenn ich die Oscars alleine gucke? Jetzt trau ich mich wieder nicht mehr die Füße vor die Couch zu stellen, weil sie Jmenad/Etwas von under der Couch packen könnte.

Beetlejuice ist Horror?

Morgan Freeman über Sound Editing am Beispiel „The Dark Knight“. Ich liebe diese Stimme. Gibt es eigentlich Audiobücher von ihm? Sollte es!

13. Sound Editing

The Hurt Locker

Huch, wilde blonde Haare vom Sound Editor und ein netter Akzent 🙂 Schottisch?

14. Best Sound Mixing

The Hurt Locker

Und nochmal der mit der blonden Mähne.

Inglorious Basterds

Ich hatte ja vom „neuen Tarantino“ mehr erwartet, auch wenn ich nicht ganz erklären kann was, aber der Film ist trotzdem gut.

Sandra Bullock in zu rotem Lippenstift.

15. Cinematography

Avatar

hmmm…naja. Auf der einen Seite würde ich sagen „Der Film ist zu 90% am PC entstanden, was braucht man da Kameraeinstellungen.“, aber die computeranimierten Einstellungen muß sich ja auch jemand ausdenken.

Demi Moore, heute mal mit beiden Hüften, präsentiert die verstorbenen Kollegen und Kolleginnen.

Schade an wieviele man sich erst wieder erinnert, wenn man sie in dieser slide show sieht.

Michael jackson auch? Na meinetwegen.

Jennifer Lopez mit 10 Meter überschüssigem Stoff am Kleid präsentiert Best Original Score.

Gute Idee, dass mit den Tanzeinlagen, aber ich werde die „Pause“ mißbrauchen um mir neuen Tee zu holen und Kohle nachzulegen.

16. Best Original Score

Up

Disney/Pixar hatte immer schon gute Musik.

17. Visual Effects

(Da darf Avatar gerne abräumen….und tut es auch.)

Avatar

Up in the Air

Noch nicht gesehen, werde ich aber bestimmt noch! Ich habe meine Kinogänge in letzter Zeit schleifen lassen. Zeit aufzuholen.

Matt Damon präsentiert:

18. Best Documentary Feature

The Cove

Zuviel Freude und Gelächter dafür, dass der Film vom Abschlachten von Delfinen handelt.

19. Best Film Editing

The Hurt Locker

Der Film räumnt ja richtig ab.

Der Moderator dieser Kategorie war gut :). Hab leider seinen Namen nicht mitbekommen :(.

Keeanu sieht man auch nur noch bei Presiverleihungen als Laudator.

The Hurt Locker

Der Film räumt zwar ab, aber ich glaube nicht, dass ich den sehen muß.

Cool, Pedro Almodovar und Quentin Tarantino 😀

20. Best Foreign Language Film

El Secreto de sus ojos (Argentinien)

Avatar

Da hab ich schon genug drüber gesagt. Sieht schick aus, leistet aber nicht viel.

Das gefällt mir. Kollegen erzählen über Dreharbeiten mit den Nominierten Schauspielern mit ein paar netten Anekdoten.

Aber was hat Vera Farmiga an??

Tim Robbins stiehlt die Show mit seiner Präsentation von Morgan Freeman.

21. Best Actor in a Leading Role

Jeff Bridges (für Crazy Heart)

Erster Oscar nach 5 Nominierungen und er freut sich dementsprechend.

Unspektakuläre Dankesrede….und mit Hand in der Hosentasche.

Ah, schön. Das gleiche Spiel nochmal.

Forest Whitaker ist ein cooler Nerd, aber die Brille ist sogar für ihn übertrieben.

Süß, Michael Sheen bringt Helen Mirren in Verlegenheit 🙂

22. Best Actress in a Leading Role

Sandra Bullock (für The Blind Side)

Erste Nominierung und gleich erster Oscar. Nicht schlecht. Sie bezieht sehr elegant ihre Mitnominierten in ihre Dankesrede mit ein. Awww…und sie muß weinen, aber man glaubt es ihr und freut sich mit ihr 🙂

Eeeuuuuw…was hat die Streisand an?!

Pitt über Tarantino: „The set is church and no heretics allowed.“ Klingt irgendwie cool 🙂

23. Directing

Kathryn Bigelow (für The Hurt Locker)

Das erste Mal, das eine Frau diesen Oscar gewinnt? Krass!

Tom Hanks macht es sehr kurz und schmerzlos

24. Best Picture

The Hurt Locker

That’s all the time we have, ladies and gentlemen.

Fazit:

Keine „großen Augenblicke“ oder große Überraschungen. Schade, dass man nicht mehr von Neil Patrick Harris gesehen hat, aber Steve Martin und Alec Baldwin haben sich sehr gut geschlagen.

So, ihre furchtlose Moderatorin wird sich jetzt etwas Wasser ins Gesicht spritzen und dann brav zur Arbeit fahren.

Schönen Tag noch 🙂

Golden Globes 2010

•18 Januar 2010 • 3 Kommentare

[So, ich habe meinen Schlafanzug an, einen Pott Tee vor mir und bin bereit über die Golden Globes zu berichten.]

Ziemlich schwacher Auftakt vom Moderator. Ich muß zugeben, dass ich keine Ahnung habe, wer das ist, aber ich denke, ich muß es auch nicht unbedingt wissen.

Das Problem mit den Globes ist natürlich, dass es sich gerne um Filme und Serien dreht, die es noch nicht nach Europa geschafft habe, also werde ich mich auf die Preise konzentrieren, die mich interessieren.

1. Preis: Weibliche Nebenrolle in einem Spielfilm:

Moni’que – Precious: Based on the Novel Push by Saphire …sieht aus wie Queen Latifah und klingt auch so ist es aber scheinbar nicht.

2. Preis: Beste Weibliche Hauptrolle in einer Fernsehserie

Toni Collette – United States of Tara….hab’s zwar nicht gesehen, aber Toni Collette finde ich gut :).

[Ich hoffe, dass Avatar nichts gewinnt. Von den Effekten abgesehen, ist das ein ziemlich schwacher Film. Ein bißchen wie Disneys Poccahontas, nur das diesmal die Eingeborenen gewinnen dürfen.

Bei den Serien schwanke ich zwischen House und True Blood, aber da House über die Jahre sowieso schon soviel Aufmerksamkeit bekommen hat bin ich für True Blopod, einer wirklich guten Serie, die auf guten Büchern basiert, wenn man Vampire und Wertiere mag.

Bei Drehbuch würde ich normalerweise automatisch Tarantino sagen, aber irgendwie hat mich Inglorious Basterds enttäuscht. Naja, mal sehen.]

3. Preis: Männliche Nebenrolle in einer Serie oder Miniserie oder Fernsehfilm

John Lithgow -Dexter…auch eine gute Serie, aber ich hätte mir Michael Emerson (Lost) gewünscht. Emerson hat den „Bösen“ in Lost phenomenal gut gespielt.

Paul McCartney: uuurgh…schlechte Witze made in Britain. LSD Witze sind doch schon länger out.

4. Preis: Bester Animationsfilm

Up – Walt Disney…der Riese hat mal wieder gewonnen. Ich hätte es mir für Coraline gewünscht (Neil Gaiman <3)

-Ich glaube „Nine“ muß ich mir nicht angucken-

Mehr schlechte Witze vom Moderator.

squeeeeeeel…Neil Patrick Harris!!! aawwwww

5. Preis: Bester männl. Haptdarsteller TV Serie

Michael C. Hall – Dexter …schade, nicht Hugh Laurie, aber Dexter ist auch eine sehr gute Serie. Was hat Hall auf dem Kopf? (hoffentlich kein Krebs, sonst war ich gerade wieder unsensibel)

[*seufz* Michael C Hall kämpft wirklich gegen Krebs…ich nehme alles zurück.]

6. Preis: Beste weibl. Hauptrolle TV Serie

Julianna Margulies – The Good Wife….kenn ich nicht, aber ich wollte natürlich, dass Anna Paquin gewinnt.

Bis jetzt keine Überraschungen bei den Dankesreden.

[Bitte keinen Preis für Avatar. Bitte keinen Preis für Avatar]

-„Up in the air“…hmm…muß ich galube ich auch nicht unbedingt sehen.

ui, Cher…als Mortisha Adams präsentiert mit Christina Aguilera den Preis für …

7. Preis: Bestes Lied in einem Spielfilm

The Weary Kind – Crazy Heart

8. Preis: Bester Soundtrack in einem Spielfilm

Michael Quiantino – Up

9. Preis: Beste Fernsehserie oder Fernsefilm

Grey Gardens…kenn ich nicht, sieht aber interessant aus.

aha…Saubermann Tom Hanks darf auch einen Film vorstellen.

-Julie and Julia…hab ich leider verpasst. War bestimmt  lustig.-

Warum trägt Collin Farell Ohrringe in beiden Ohren? Das sieht nicht gut aus.

10. Preis: Beste weibl. Hauptrolle in einem Spielfilm – Komödie oder Musical

Meryl Streep – Julie and Julia …zweimal in der gleichen Kategorie nominiert…nicht schlecht.Ich denke, dass Julia die bessere Rolle war.

James Cameron braucht einen Haarschnitt.

-„Precious“ hmm…ich weiß noch nicht…aber wahrscheinlich doch.-

11. Preis: Bester männl. Hauptdarsteller in einer Miniserie oder einem Fernsehfilm

Kevin Bacon – Taking Chance …1. Golden Globe. Gut, dass Kenneth Branagh ihn nicht gewonnen hat. Der ist eh schon zu selbstverliebt.

12. Preis: Beste weibl. Hauptdarstellerin in einer Miniserie oder einem Fernsehfilm

Drew Barrymore – Grey Gardens …ebenfalls erster Golden Globe. Grey Gardens wird immer interessanter. Emotionale leicht verplante Rede von Barrymore…ich nehms ihr aber ab. Aber komische Kleid. Sieht aus als hätte sie eine pelzige Nacktschnecke auf der Hüfte.

-„It’s complicated“….muß ich auch nicht unbedingt sehen

Kann jeman bitte diesen Moderator entsorgen?

13. Preis: Bestes Drehbuch – Spielfilm

Jason Reitman, Sheldon Turner – Up in the Air…hmm, nicht Tarantino. Naja, basterds war wirklich nicht sein bester Film.

14. Preis: Bester männl. Hauptdarsteller in einer Fernsehserie – Komödie oder Musical

Alec Baldwin – 30 Rock

Samuel L. Jackson ist immer cool! (ausser in „The Spirit“)

-„Inglorious Basterds“…schon gesehen

Sophia Loren sieht leicht verschlafen aus

15. Preis: Bester ausländischer Film

Das weiße Band – Deutschland ..und Schwarzenegger wird eingeblendet…dabei spricht der Vertreter des Films viel besser Englisch als Arni

16. Preis: Beste Serie- Drama

Mad Men…..dabei hatte ich mir doch in dieser Kategorie True Blood gewünscht.

[1,5 Stunden noch…das schaff ich. Ist ja erst 3:30 Uhr]

Taylor Lautner (New Moon)  …aber warum hat er sein Hemd an?

-„500 days of summer“…hmm…lief schon, nicht gesehen.

17. Preis: Beste weibl. Nebendartsellerin in einer fernsehserie oder einem Fernsehfilm

Chloe Sevigny – Big Love

oh ooh…der Modertor wieder…Naja, das ging ja noch

18. Preis: Bester männl. Nebendarsteller in einem Spielfilm

Christoph Waltz – Inglorious Basterds…..Sehr gut!!!! Gute Rede, auch wenn sie zwischenzeitlich drohte ins kriecherische anzurutschen. Kein Grund sich anzubiedern, Christoph.

Wohoooo…Robert DeNiro…und endlich mal jemand, der gute Witze macht.

Leonardo Dicaprio….nah gut,,,aber mehr DeNiro wäre besser gewesen.

19. Preis: Cecil B. DeMill Award

Martin Scorcese.….wir verneigen uns vor Goodfellas, Taxi Driver, Cape Fear, The Age of Innocence…

Nein, nein, nein…DeNiro sollte den Preis übergeben, nicht DiCaprio. Immer muß der Pimf sich in den Vordergrund drängen.

-„The Hurt Locker“…Kriegsfilm? Actionfilm?

20. Preis: Beste Regie – Spielfilm

James Cameron  – Avatar….wenns denn sein muß, aber wir sind nicht zufrieden!

Blöder Pinkelwitz von Cameron.

21. Preis: Beste Fernsehserie – Komödie oder Musical

Glee…ich kannt keine der nominierten Serien, habe also Meinung.

-„The Hangover“…ist mir glaube ich, zu slap stick

22. Preis: Bester Film – Komödie oder Musical

The Hangover…hmm…ob er doch was taugt?

Uijuijui…Schwarzenegger …is introducing…Avaddar.

-„Avatar“…nichts besonderes

23. Preis: Beste Hauptdarstellerin in einem Film – Drama

Sandra Bullock – The Blind Side …huch, Preis für ein Drama? Hmmm, hab noch nichts von dem Film gehört, aber…Sandra Bullock? Und sie spricht Deutsch…und garnicht mal so schlecht. Gute Rede eigentlich.

24. Preis: Bester Hauptdarsteller in einem Film – Komödie oder Musical

Robert Downey Jr. – Sherlock Holmes …Gute Rede, er hat genau im richtigen Augenblick mit den Witzen aufgehört.

25. Preis: Bester Hauptdarsteller in einem Film – Drama

Jeff Bridges – Crazy Heart…nein, Jeff kann keine interessanten Dankesreden halten.

26. Preis: Bester Film – Drama

Avatar….och nööööööö. Hmpf! Kein Kommentar! Ich hoffe nur, dass das nicht heißt, dass Avatar auch den Oscar gewinnen wird.

Noch ein blöder Pinkelwitz von James Cameron.

Naaa gut. 5 Uhr früh…Zeit ins Bett zu gehen.


Tir Nan Og

•23 März 2009 • Schreibe einen Kommentar

Wieder ein gutes Beispiel für die Vielfältigkeit von Zeichentrickfilmen.

Einfach, aber ausdrucksstark.

Karneval 2009 – ein Fazit

•26 Februar 2009 • 2 Kommentare

So, die sogenannte närrische Zeit vorbei und nun ist Sack und Asche angesagt (für die, die auf sowas stehen zumindest). Ich habe mir auch mal ein „Fastenziel“ gesteckt und werde versuchen auf alle möglichen junk food Produkte zu verzichten. Bis jetzt war ich erfolgreich. Die asiatische instant Nudelsuppe liegt trotz betörender Lockrufe immernoch im Schrank.

Eine schöne Entdeckung war die 1/4 Bar in Nippes (oder war es Kneipe im 1/4?). Sehr gute Musik und nette Leute. Der Montagabend/-nacht dort, war definitiv eine der besten Feiern dieses Karnevals. Leider läßt die Lüftung etwas zu wünschen übrig, dafür kann man sich beim Abkühlen vor der Tür mit Schauspielern aus der Lindenstrasse unterhalten, die gleichzeitig als Türsteher fungieren. (Laut meiner Freundin zumindest, ich guck ja keine Lindenstrasse).

Ich weiß jetzt, warum sich so viele Kölner zu Karneval frei nehmen: der Schlafmangel. Es ist nicht so toll, wenn man bis 2 feiert und um 6 schon wieder fit sein muß, was unter anderem dazu geführt hat, dass ich leider am Dienstag die Nubbelverbrennung verschlafen habe, obwohl ich doch nur 1-2 Stündchen dösen wollte.

„Karnevalslied 2009“ ist für mich Haifischzahn von Hanak geworden. Es ist so schön piratig im Rythmus, man braucht nicht viel Platz um dazu zu tanzen (von einem Bein aufs andere hüpfen genügt) und der Text…naja, hören Sie selbts:

Ich schenk dir einen Haifischzahn

für ein kleines Lachen.

Ich schwöre dir kein andrer Mann,

der würd das für dich machen.

Ich tanze nackt im U-Bahnschacht,

ich stürze mich vom Hochhausdach,

für eine Nacht mit dir.

Lalalalalalal…..