Academy Awards 2010

[So, bald (in ca 51/2 Stunden) ist es wieder soweit. Gucken Sie sich schonmal die Liste der Nominierten an und wir sehen uns dann später]

Und los geht’s. Welcome to the 82nd Annual Academy Awards

Neil Patrick Harris als Gastgeber des Abends eröffnet die Show mit einer Gesangsnummer ala altes Hollywood mit Showgirls. . Niemand wird je ein besserer Host sein als Billy Crystal, aber Harris hat Potential. Gutes Anfangslied, mit den bekannten Referenzen zu den aktuellen Filmen.

Steve Martin und Alec Baldwin heißen das Publikum wilkommen und nehmen als alte Hasen gekonnt locker die Nominierten Filme und Schauspieler aufs Korn.

„Over here is the inglorious Basterds section.“ „And over here are the people who made the movie.“

Nicht schlecht :D, aber wir hätten auch gerne Harris dabei gesehen.

1. Preis präsentiert von Penelope Cruz

1. Best Supporting Actor

Wohooo, Christoph Waltz! Sehr gut. Nette Dankesrede, nicht zu kitschig, aber volldes Dankes für die anderen Mitwirkenden an Inglorious Basterds.

Blind Side

Sandra Bullock mal nicht in einer romantischen Komödie. Sieht nicht mal sooo schlecht aus., obwohl die Story bestimmt nicht dir originellste ist.

Netter kleiner Film mit Interviews der Stars der nominierten Zeichentrickfilme 🙂

2. Animated Feature

Up

Ich hätte mir Coraline gewünscht, weil ich Neil Gaiman Fan bin, aber Pixar hat mit „Up“ zugeschlagen und (gerecht?) gewonnen.

Zurück zu Martin und Baldwin . Heißt dass, das wir Harris nicht mehr zu Gesicht bekommen? 😦

Die Nominierten für die Kategprie „Best Song“ werden vorgestellt. Shade, in früheren Verleihungen wurden die Lieder über den Abend verteilt aufgeführt. Ist wohl nict mehr so.

3. Best  Original Song

The Weary Kind (aus Crazy Heart)

„I dedicate this to my wife. I love you more than rainbows, baby“ Aaaaawww.

Das Lied hört sich auch gut an 😀

District 9

Aliens in Flüchtlingslagern. Sollte man sich angucken, denke ich.

Robert Downey Jr und Tina Fey präsentieren den Preis für das beste Drehbuch. ( Sarah Jessica Parker kaut im Publikum enthusiastisch Kaugummi )

4. Best Original Screenplay

The Hurt Locker

Habe ich noch nicht gesehen, kann ich leider nicht viel zu sagen. Der Drehbuchautor war selber Reporter im Irak, könnte also gut sein, wenn es nicht zu pro-Amerikanisch geraten ist.

Mathew Broderick und eine erschrocken wirkende Kollegin präsentieren Werke des im letzten August verstorbenen Regisseurs John Hughes. (Ferris Bueller’s Day Off, Breakfast Club, Home Alone).

Ui Macaulay Culkin darf auch etwas sagen. Der Home Alone Fluch  lässt ihn wohl nie mehr los. Ob er John Hughes wirklich so dankbar ist?

Samuel L Jackson, du coole Sau 😀

Up

Warum, warum habe ich den Film verpasst??

2 mir unbekannte Starletts präsentieren die Nominierten besten animierten Kurzfilme

hihi, „The Lady and the Reaper“ sieht gut aus.

5. Best Animated Short

Logorama

(George Clooney sieht so gelangweilt aus)

6. Best Documentary Short

Music by Prudence

Leicht unverständliche Dankesrede…ooops…die Musik fängt an.

7. Best Lie Action Short Film

The New Tenants

Schade, dass man von diesen Filmen immer nicht so viel mitbekommt, obwohl ich kein riesiger Fan von Kurzfilmen bin (obwohl sie immer noch besser sind als Kurzgeschichten).

Ben Stiller als Avatar-Schlumpf versucht sich in Alien-Sprache 🙂 und präsentiert den Film für bestes Make up. Ich stimme ihm zu, dass er lieber seine Nimoy signierten Spockohren hätte tragen sollen. Cameron wie immer leicht humorlos.

8. Best Make up

Star Trek

A Serious Man

Oh, der könnte auch echt gut sein. Muß ich mir merken. Könnte eine dieser guten „ernsten Komödien sein“.

9. Best Adapted Screenplay

Precious: Based on the novel „Push“ by Sapphire

„An Education“ basiert auf einer Geschichte von Nick Hornby? Das muß ich mir merken und den Film gucken.

Queen Latifah stellt die Gewinner der früher verlierenen Governor’s Wawrds vor.

Also wenn Meryl Streep für Lauren Backall aufstehen kann, dann können das Sandra Bullock und Penelope Cruz gefälligts auch.

10. Best Supporting Actress

Mo’Nique („Precious: Based on the novel „Push“ by Sapphire“)

Tja, black empowerement ist immernoch ein Thema.

Awwwww….Mr Darcy präsentiert

An Education

Yup, der steht auch auf meiner „to see“ Liste.

Sigourney Weaver in rot….nicht gut.

11. Best Art Direction

Avatar

Naaa gut, solche technischen Oscars dürfen sie haben, aber nix anderes.

12. Best Costume Design

The Young Victoria

„I dedicate this to all the colleagues who work hard in tge low budget productions. This is for you…but I’m still taking it home“ 😀

Precious: Based on the novel „Push“ by Sapphire

Bestimmt ein toller Film, den man sehen sollte, aber sicher keine Unterhaltung. Aber solche Filme muß es schließlich auch geben.

Special tribute to horror movies? Cool! Horror ist ja eigentlich kein genre, dass man oft in den Oscars sieht.

Und das dürfen die Welpen von Twilight präsentieren? Na dann.

Oh Mann….mußte es dieses tribute umbedingt geben, wenn ich die Oscars alleine gucke? Jetzt trau ich mich wieder nicht mehr die Füße vor die Couch zu stellen, weil sie Jmenad/Etwas von under der Couch packen könnte.

Beetlejuice ist Horror?

Morgan Freeman über Sound Editing am Beispiel „The Dark Knight“. Ich liebe diese Stimme. Gibt es eigentlich Audiobücher von ihm? Sollte es!

13. Sound Editing

The Hurt Locker

Huch, wilde blonde Haare vom Sound Editor und ein netter Akzent 🙂 Schottisch?

14. Best Sound Mixing

The Hurt Locker

Und nochmal der mit der blonden Mähne.

Inglorious Basterds

Ich hatte ja vom „neuen Tarantino“ mehr erwartet, auch wenn ich nicht ganz erklären kann was, aber der Film ist trotzdem gut.

Sandra Bullock in zu rotem Lippenstift.

15. Cinematography

Avatar

hmmm…naja. Auf der einen Seite würde ich sagen „Der Film ist zu 90% am PC entstanden, was braucht man da Kameraeinstellungen.“, aber die computeranimierten Einstellungen muß sich ja auch jemand ausdenken.

Demi Moore, heute mal mit beiden Hüften, präsentiert die verstorbenen Kollegen und Kolleginnen.

Schade an wieviele man sich erst wieder erinnert, wenn man sie in dieser slide show sieht.

Michael jackson auch? Na meinetwegen.

Jennifer Lopez mit 10 Meter überschüssigem Stoff am Kleid präsentiert Best Original Score.

Gute Idee, dass mit den Tanzeinlagen, aber ich werde die „Pause“ mißbrauchen um mir neuen Tee zu holen und Kohle nachzulegen.

16. Best Original Score

Up

Disney/Pixar hatte immer schon gute Musik.

17. Visual Effects

(Da darf Avatar gerne abräumen….und tut es auch.)

Avatar

Up in the Air

Noch nicht gesehen, werde ich aber bestimmt noch! Ich habe meine Kinogänge in letzter Zeit schleifen lassen. Zeit aufzuholen.

Matt Damon präsentiert:

18. Best Documentary Feature

The Cove

Zuviel Freude und Gelächter dafür, dass der Film vom Abschlachten von Delfinen handelt.

19. Best Film Editing

The Hurt Locker

Der Film räumnt ja richtig ab.

Der Moderator dieser Kategorie war gut :). Hab leider seinen Namen nicht mitbekommen :(.

Keeanu sieht man auch nur noch bei Presiverleihungen als Laudator.

The Hurt Locker

Der Film räumt zwar ab, aber ich glaube nicht, dass ich den sehen muß.

Cool, Pedro Almodovar und Quentin Tarantino 😀

20. Best Foreign Language Film

El Secreto de sus ojos (Argentinien)

Avatar

Da hab ich schon genug drüber gesagt. Sieht schick aus, leistet aber nicht viel.

Das gefällt mir. Kollegen erzählen über Dreharbeiten mit den Nominierten Schauspielern mit ein paar netten Anekdoten.

Aber was hat Vera Farmiga an??

Tim Robbins stiehlt die Show mit seiner Präsentation von Morgan Freeman.

21. Best Actor in a Leading Role

Jeff Bridges (für Crazy Heart)

Erster Oscar nach 5 Nominierungen und er freut sich dementsprechend.

Unspektakuläre Dankesrede….und mit Hand in der Hosentasche.

Ah, schön. Das gleiche Spiel nochmal.

Forest Whitaker ist ein cooler Nerd, aber die Brille ist sogar für ihn übertrieben.

Süß, Michael Sheen bringt Helen Mirren in Verlegenheit 🙂

22. Best Actress in a Leading Role

Sandra Bullock (für The Blind Side)

Erste Nominierung und gleich erster Oscar. Nicht schlecht. Sie bezieht sehr elegant ihre Mitnominierten in ihre Dankesrede mit ein. Awww…und sie muß weinen, aber man glaubt es ihr und freut sich mit ihr 🙂

Eeeuuuuw…was hat die Streisand an?!

Pitt über Tarantino: „The set is church and no heretics allowed.“ Klingt irgendwie cool 🙂

23. Directing

Kathryn Bigelow (für The Hurt Locker)

Das erste Mal, das eine Frau diesen Oscar gewinnt? Krass!

Tom Hanks macht es sehr kurz und schmerzlos

24. Best Picture

The Hurt Locker

That’s all the time we have, ladies and gentlemen.

Fazit:

Keine „großen Augenblicke“ oder große Überraschungen. Schade, dass man nicht mehr von Neil Patrick Harris gesehen hat, aber Steve Martin und Alec Baldwin haben sich sehr gut geschlagen.

So, ihre furchtlose Moderatorin wird sich jetzt etwas Wasser ins Gesicht spritzen und dann brav zur Arbeit fahren.

Schönen Tag noch 🙂

Advertisements

~ von thyella - 7 März 2010.

Eine Antwort to “Academy Awards 2010”

  1. Hui, was neues im jährlichen Blog 😉 Ich bin ja kein Oskargucker, aber es wird schon stimmen was du so schreibst….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: